Schneeengel © 2012 Michael. All rights reserved.

Schneeengel

Meine Hassliebe zum Winter ist ja bereits bekannt. Diese bezieht sich meist auf die graue, windig-kalte, matschig-nasse, ungemütliche Variante des Winters. Strahlender Sonnenschein und weiß-glitzernde Landschaften mit einem warmen Ofenplatz in der Nähe sehe ich da nicht so eng. Trotzdem wird diese Jahreszeit für mich nie an die offene Leichtigkeit des Sommers heranreichen.

Manchmal stürzt man sich doch in die gefrorene Substanz. Kälter als erwartet. Trotzdem eine interessante Perspektive. Nach dem Aufstehen betrachtet man kritisch sein Abbild. Bin das ich? Niemals. Nur der Abdruck des Bommels auf der Mütze kommt mir bekannt vor.

(Mach einen Schneeengel für mich. I did.)

4 Comments

  1. Feiner Schneeengel und feines Blog 🙂 mangels Schnnee kann ich leider so einen Engel nicht machen 😉

    LG, Kerstin

  2. Felix

    Wahnsinns Abdruck!
    Irre Beckenknochen – zumindest dem Abdrucknach zu urteilen.
    Warst das also wirklich du?
    PS: war heute schon im Schnee MTB… der Schnee im Wienerwald hat mich ganz schön überrascht…
    Glitzernder Wald, strahlend blauer Himmel… irre kalt, einfach atemberaubend schön!
    Glücklicherweise hab ich keinen “Stern” gerissen!
    So macht Winter Spaß!

    • Michael

      In den Schnee fallen ist leicht, wieder aufstehen dagegen nicht so. Wenn einem niemand aufhilft…Lass dich nicht aufs Glatteis führen!